Logo "Lebendige Donau"

Grafik Hauptmenü

 

 Übersicht | Projekte | IDP-Informationen | Service

Umweltbildung - beispielhafte Projekte

Schon im ersten Jahr der "Lebendigen Donau" haben mehrere Umweltgruppen einfallsreiche Umweltbildungsprojekte initiiert.

Die NABU Gruppe Riedlingen will gemeinsam mit örtlichen Schulen in der Umgebung der Stadt mehrere naturkundliche Erlebnispfade einrichten. Im Zollhauser Tal konnte bereits der erste Erlebnispfad eröffnet werden.

Ein weiteres Beispiel ist der geplante Biber-Naturerlebnispfad in der Mißmahl'schen Parkanlage in enger Kooperation mit Schülern, Lehrern und Eltern. 

Die BUND-Gruppe Munderkingen eröffnete eine Gewässer-Umwelt-Station. Diese richtet sich nicht nur an Schulklassen und Jugendgruppen sondern auch an Verein, interessierte Bürgerinnen und Bürger und Touristen. Das strukturreiche Donautal bei Munderkingen bietet mit freien Fließstrecken, Altarmen, Quellen, Feuchtwiesen und Auwäldern viele Aspekte einer naturnahen Flusslandschaft. Aber auch technische und soziale Themen wie Hochwasserschutz und Wasserkraft werden aufgegriffen.

Nutzung mit langer Tradition an der Donau - Wasserkraft

Kiesbank der Donau unterhalb von Riedlingen

Gemeinsam wollen BUND und NABU in Riedlingen ein "NaTour"-Zentrum aufbauen. Dieses soll, nahe der Donau und der Riedlinger Altstadt gelegen, eine Anlaufstelle für  Touristen und Einheimische werden, die sich hier über Angebote im Bereich von Tourismus und Umwelt in Riedlingen und Umgebung informieren möchten. Auch Führungen für jung und alt, unter anderem zum Naturschutzgebiet "Donauwiesen" unterhalb von Riedlingen sollen vom NaTour-Zentrum aus organisiert werden.

zum Seitenanfang

Optimiert für:
1024x768

 

© 2003 Büro am Fluss; Alle Rechte vorbehalten.
Kritik, Vorschläge und Anregungen können Sie über den Punkt "Kontakt" loswerden.
Hier erreichen Sie auch den Webmaster.
Datenschutzerklärung